Jack's Creek Wagyu

Wagyu-Beef, auch Kobe-Beef genannt, gilt als das beste und teuerste Fleisch der Welt. Lange Zeit wurde Wagyu-Beef ausschließlich in Japan produziert und auch nur dort angeboten. Um Feinschmeckern aus aller Welt diese Köstlichkeit zugänglich zu machen, startete ein australischer Rinderfarmer mit der Zucht eigener Wagyu- Rinder. Heute ist das Wagyu-Beef der »Jack’s Creek Farm« eine begehrte Ware bei Spitzenköchen.
Im Jahr 1991 begann die Familie Warmoll auf ihrer »Jack’s Creek Farm« in Australien mit der Zucht der Wagyu-Rinder. Ihre Wagyu-Herde basiert auf dem Erbgut eines in den 90er-Jahren preisgekrönten Black-Wagyu-Bullen der Rasse Tajima.
Das Tier stammte aus der japanischen Präfektur Hyogo, deren Hauptstadt Kobe als das Zentrum der Wagyu-Kultur gilt. Der Anspruch der Warmolls ist es, das beste Fleisch für Kunden mit den höchsten Ansprüchen herzustellen.
Die Jack’s Creek Farm liegt am Fuße der Great Dividing Range im Zentrum von New South Wales. Das Familienunternehmen besteht in der dritten Generation und kann auf mehr als 70 Jahre Erfahrung in der Rinderzucht verweisen.

Zeigt alle 5 Ergebnisse